Expomondo sprengel museum 01

Rekonstruktion eines faszinierenden Werks: El Lissitzky „Das Kabinett der Abstrakten“

Ein Meilenstein der Ausstellungsarchitektur lebt wieder auf.
  • Sprengel Museum Hannover
  • Kunst und Kultur
Expomondo sprengel museum 02

Aufgabe

Das Kabinett der Abstrakten ist als das Hauptwerk des russischen Avantgardisten El Lissitzky zu betrachten. Im Jahr 1927 stand das ursprüngliche Kabinett im Provinzial-Museum, dem heutigen niedersächsischen Landesmuseum. Im Sprengel Museum in Hannover sollte nun eine möglichst präzise Rekonstruktion entstehen. Das Original verkörperte eine bedeutsame Etappe der hannoverschen Museumsgeschichte und wurde 1937 von den Nationalsozialisten zerstört.

Expomondo sprengel museum 03

Umsetzung

Expomondo war verantwortlich für die Konzeption, Beratung und vollständige Umsetzung. Zu den einzelnen Aktivitäten zählten die Konstruktion rund um den Lichtkasten, inklusive der Bespannung sowie der Aufbau der Spiegelwand, Spiegelleiste und Vitrinen. Des weiteren kümmerten wir uns um die Lichttechnik, die für die Hinterleuchtung der Stoffwände notwendig war und erstellten die Bauteile nach den vorgegebenen Farbcodierungen in schwarz, weiß, grau und rot. Sämtliche grundlegenden Bauarbeiten wie die Vorbereitung des Bodens, sowie der Einbau der Wände wurde von Expomondos Expertenteam abgedeckt. Auch Aufgaben wie die Einrichtung des Baustellenbereichs, die Sicherstellung des Brandschutzes und die Endreinigung fielen uns zu.

Über das Projekt wurde von vielen hochrangigen Zeitungen und Zeitschriften berichtet und ist ein voller Erfolg